By

Auto vs. Strom

Nachdem ich mich vor einer Weile schon mal im Grossen mit dem Thema Strom fürs Auto auseinandergesetzt habe, hier mal im Kleinen.

Wie sieht denn effektiv momentan die Bilanz zwischen einem Elektroauto und einem Verbrenner aus? Wir schauen mal wieder auf’s CO2, einfach weil es in aller Munde und zumindest halbwegs vergleichbar ist. Erst mal wollen wir rein den Kraftstoff betrachten:

In unserem aktuellen Strommix werden laut Umweltbundesamt pro kWh ca. 520g CO2 frei1.

Die Netzverluste4. Damit sind wir an der Steckdose bei ca. 554g CO2/kWh.

Die Ladeverluste liegen je nach Ladegeschwindigkeit bei ca. 10-25%5, wir gehen pessimistisch von 25% aus, ergibt also 739g CO2 pro geladener kWh.

Nun braucht ein halbwegs aktuelles Elektroauto ca. 17kWh/100km. Sein Treibstoff erzeugt folglich 12,6kg CO2/100km oder halt 126g/km. Das wiederum entspricht 4,75l Diesel.

Laut Spritmonitor sind wir damit in der Praxis im Bereich eines Diesel- oder Benzin-Kleinstwagens oder eines Vollhybriden.

 

 

  1. https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/energieversorgung/strom-waermeversorgung-in-zahlen?sprungmarke=Strommix#Strommix
  2. Alle Verluste zwischen Kraftwerk und Steckdose2 betragen laut Statistischem Bundesamt ca. 6%3https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Wirtschaftsbereiche/Energie/Erzeugung/Tabellen/BilanzElektrizitaetsversorgung.html
  3. Bei exzessiver Schnellladung auch locker 30%, allerdings nutzt man die eher in Ausnahmen denn ständig