By

Tredition, nicht Tradition

Heute wirklich nur kurz. Die BI Schwarzwald Gegenwind, Anhängsel von Vernunftkraft usw., bewirbt im neusten Blogeintrag auf Ihrer Seite ein Buch von Klaus Hellmut Richardt. Und zwar ganz konkret mit den Worten “erschienen bei Tredition”. 

Per se scheint Richardt vom Fach zu sein. Allerdings: Warum veröffentlicht er dann bei Tredition? Tredition ist kein Fachverlag, ich würde Tredition noch nicht mal Verlag nennen. Bei einem Verlag hat man ein Lektorat, das zu veröffentlichende Buch, gerade ein Fachbuch, wird auf Sinnhaftikgkeit wie fachliche Korrektheit geprüft. Dafür hat ein Verlag dann einen Ruf, im Ingenieursbereich ist das zB der Springer-Verlag (Nicht Axel-Springer!), im medizinischen Bereich zB Thieme. 

Tredition ist hingegen ein Onlinedienstleister. Wenn ich ein Buch veröffentlichen will, dann habe ich einerseits den Weg, das Buch in einem (Fach-)Verlag zu veröffentlichen. Dazu gibt es aber ein paar Hürden. Einerseits muss es natürlich verkaufbar sein1 und es muss fachlich korrekt sein. Der andere Weg ist, dass ich selbst veröffentliche. Dazu muss ich alles selber machen: Buch schreiben, Korrektur lesen, Druckerei beauftragen, Werbung machen, es an Buchhändler etc. vertreiben usw. Oder ich suche mir einen Dienstleister, der das macht. So einer ist Tredition. Dem Dienstleister gebe ich ein paar Hundert Euro, dafür macht er zB Werbung, ggf. Vertrieb an den Grosshandel usw. Lektorat macht er nicht, der Inhalt ist ihm im Grossen und Ganzen egal.

Daher die einfache Frage: Das Thema Energiewende ist in aller Munde, Bücher dazu verkaufen sich, wenn man sich das Angebot anschaut, offensichtlich prima. Hellmut scheint vom Fach zu sein. Warum veröffentlicht er sein Buch nicht in einem Fachverlag, wo er davon ausgehen kann, dass er nicht nur mehr verdient, sondern vor allem mehr Reichweite erzielt (er schreibt das Buch ja, mit es jemand liest). Ich weiss es nicht, aber wenn ich mir den Teaser auf der Website von Tredition so anschaue, habe ich einen Verdacht. Unkommentiert ein paar Sätze davon:

die aufgrund des schwankenden und bei Flaute ungenügenden Winddargebotes ohne Weiterbetrieb der vorhandenen Nuklear- und sauberen fossilen Kraftwerke in einigen Jahren zu massiven Stromausfällen führen wird …

… dass Brüssel die Grenzwerte für den Schadstoffausstoß frei nach dem Motto aus dem Einzelhandel: ‘Darf es etwas mehr (Grenzwert) sein?’ festgesetzt hat und nicht aufgrund von rationalen Überlegungen …

… Jetzt liegt die Autoindustrie trotz mittlerweile erreichter Grenzwerte (Euro VI d) am Boden2, …

… Die alternativ angebotenen Elektroautos will niemand haben3

… Rehabilitieren wir den Diesel und betreiben ihn weiter, bis Elektrofahrzeuge wirtschaftlich sind und der Strom CO2-frei erzeugt wird. …

Also ich hätte da eine These, warum er nicht in einem Fachverlag veröffentlicht. Und warum gerade die Bürgerinitiative Schwarzwald Gegenwind ihn empfiehlt …

 

 

  1. Würde jemand ein noch so gutes Buch über den Graswuchs in und um Wambach verlegen, weil er sich Verkaufschancen erhofft, auch wenn das Buch noch so gut wäre? Eher nicht
  2. Hüstel, Rekordumsätze
  3. Hüstel, lange Wartezeiten, Rekordumsätze